News

SM Aktive in Zofingen

13. und 14.07.2018

Mit starken Leistungen meldete sich Géraldine Ruckstuhl wieder definitiv auf dem Wettkampfparkett zurück. Sieg im Speerwerfen und ein erstaunlicher 3. Rang im 100-Meter-Hürdenrennen. Auch Fabian Steffen kann mit seinen 4.35 Meter im Stabhochsprung sehr zufrieden sein.

Bereits am Freitag Nachmittag ging es für Géraldine im Speerwerfen los. Mit 51.85 Meter warf sie das 600-Gramm Gerät weiter als alle andern Athletinnen und konnte einen weiteren Titel bei den Aktiven feiern. Am Samstag stand dann ein etwas gedrängteres Programm auf dem Menüplan. Kugelstossen, Hürden und Weitsprung. Der Beginn im Kugelstossen um 13.15 Uhr war noch nicht ganz optimal, aber mit 13.45 Metern kam sie bis auf 44 cm an ihre Bestweite aus dem letzten Jahr heran. Hier liegt noch einiges drin und die nächsten Wochen vor der EM werden genützt um hier noch an der Technik zu feilen. Kurz darauf ging es zum Hürden-Vorlauf. Sie erwischte einen guten Start und die Uhren stoppten bei 13.97 Sekunden, was die Quali für den Zwischenlauf bedeutete. Nun war aber eigentlich zuerst Weitsprung an der Reihe. Da 26 Athletinnen eingeschrieben waren, hatte Géri noch keinen Sprung machen können und musste bereits in den Zwischenlauf bei den Hürden antreten. Auch hier gelang der Lauf sehr gut und sie qualifizierte sich souverän für den Final. Unmittelbar nach dem Lauf konnte sie nun zum 1. Sprung in der Weitsprungkonkurrenz anlaufen. Mit 6.02. Metern zeigte sie die Fortschritte in dieser Disziplin und die weiteren Sprünge waren mit 5.80, 5.93 und 5.95 alle sehr konstant. Den Versuch 5 und 6 liess sie aus um Kräfte zu sparen. Dies lohnte sich und Géri konnte doch sehr überrraschend als Dritte die Ziellinie überqueren. 3. Rang in den Hürden - zweifellos ein Highlight. Nun geht es für 2 Wochen nochmals in ein intensiveres Training im Hinblick auf die EM anfangs August in Berlin.

 

Fabian Steffen war bei einer Einstiegshöhe von 4.35 m im Stabhochsprung gleich mächtig unter Druck. Normalerweise beginnt er bei Höhen von 3.90 m bis 4.00 m um dann in den Wettkampf reinzukommen. Dies war an der SM der Aktiven nicht möglich und so musste er gleich von angang an richtig Gas geben. Nach einem ersten Fehlversuch meisterte er diese Höhe ohne Probleme. Die nächste Höhe von 4.50 Meter war dann doch zu viel und er scheiterte bei allen drei Versuchen. Erst zweimal hatte er diese Höhe von 4.50 übersprungen. Auch sein Fazit ist positiv und nun wird er sich intensiv auf den Länderkampf in FR-Aubagne vorbereiten, wo er als einer von drei Athleten die U20 Kategorie für unser Land vertreten kann.

Top Ten Platzierung am Verbandsturnfest Seetal

16./17.06.2018

 

Die Zeit vergeht wie im Flug, standen die Aktiven am vergangenen Wochenende doch bereits das letzte Mal in dieser Saison auf dem Wettkampfplatz. Am Verbandsturnfest LU/OW/NW in Hochdorf massen sie sich mit der starken Konkurrenz und gingen dabei keines Falls unter. Dazu beigetragen hat wohl auch dass die Barrenturner gleich zu Beginn mit einer Topnote von 9.48 glänzen konnten. Die Motivation auch in allen anderen Disziplinen gut abzuschneiden war somit noch höher. Im zweiten Wettkampfteil waren neben dem Bodenteam (8.63 Punkte) auch die SteinstösserInnen (8.89 Punkte) und die Team Aerobic Frauen am Start. Letztere durften sich über die Note 9.18 freuen, das höchste Resultat das in dieser Saison erreicht wurde. Zum Abschluss durften noch die GymnastikerInnen tanzen. Sie überzeugten trotz einigen Patzern und konnten 9.20 Punkte erreichen.

Auch wenn nicht in allen Disziplinen die besten Noten erturnt wurden, konnte mit der Gesamtnote von 27.58 der starke 9. Schlussrang in der ersten Stärkeklasse erreicht werden.

 

Ranglisten

1806 ar sportfest18 011806 ar seetal 02

Regionenmeisterschaften Muttenz

23./24.06.2018

 

Am vergangenen Wochenende gingen fünf unserer Leichtathleten bei den Regionenmeisterschaften in Muttenz an den Start. Unter den sonnigen Wettervoraussetzungen konnten sehenswerte Leistungen gezeigt werden. Am ersten Wettkampftag zeigte Samuel Rölli sein Bestes im Kugelstossen und erreichte mit der 3kg Kugel eine Weite von 10.83 Meter. Dies bedeutete eine neue persönliche Bestleistung und den hervorragenden 3. Rang auf dem Podest. Nico Foster hatte etwas Pech und schürfte sich noch während dem Einwerfen sein Bein auf. Unter diesen erschwerten Bedingungen warf er den 600g Speer trotzdem noch auf 30.55 Meter und wurde damit auf dem 16. Rang platziert.

 

Am zweiten Tag war Levin Jäggi beim Hürdenlauf im Einsatz. Nach einem Start, der nicht gerade optimal war, kam er nicht richtig in Fahrt und konnte sich deshalb mit einer Zeit von 15.43 Sekunden im Vorlauf leider nicht für die nächste Runde qualifizieren. Noé Felber erreichte im Hochsprung mit einer Höhe von 1.60 Meter den 7. Rang. Er zeigte einen guten Wettkampf und übersprang jede Höhe bereits im ersten Versuch. Jedoch kam er dieses Mal nicht wie erhofft an seine persönliche Bestleistung heran.Auch Pascal Bättig war anwesend und konnte seine persönliche Bestleistung im Stabhochsprung egalisieren. Mit einer Höhe von 2.60 Metern klassierte er sich auf dem 6. Rang.

Männerriegentag

09.06.2018

 

Am Samstag 09.06.2016 fand integriert in das Verbandsturnfest 2018 im Seetal auch der Männerriegentag statt. In Hochdorf starteten ca. 300 Männer in 3er Gruppen zu Ihrem Wettkampf mit Prellball, Kugelstossen, Rugby, Unihockey, 6-Minutenlauf, Korbball und Zielwurf. Nachdem bereits vor dem ersten Teil ein Männerriegler Forfait geben musste, sprang unser Oberturner erfolgreich in die Bresche. Die vier Gruppen der Männerriege kämpften erfolgreich und die Gruppe mit den Ältesten ergatterten mit dem 5. Rang noch eine Auszeichnung.

 

Altbüron 1 mit Matthias, David (Alfred) und Stefan Rang 4 in der Kategorie 2

Altbüron 2 mit Urs, Mario und Stefan Rang 10 in der Kategorie 3

Altbüron 3 mit Dragan, Tony und Bruno Rang 10 in der Kategorie 4

Altbüron 5 mit Toni, Elmar und Louis Rang 5 in der Kategorie 5

 

1806 MR Männerriegentag

Bronzemedaille an den Schweizermehrkampfmeisterschaften im Zehnkampf für Fabian Steffen

1806 lr SM MK Podesttrio

16./17.06.2018

Im wunderschönen Centro Sportivo in Tenero, sprintete Fabian letzten Samstag morgens um 11 Uhr über 100 Meter fast an seine persönliche Bestleistung heran und startete damit optimal in den Zehnkampf der U20. Nur kurze Zeit später gab es dann einen Dämpfer im Weitsprung. Ein missglückter gültiger Versuch auf 6.26 Meter und zwei knappe Nuller auf fast 7 Meter kosteten Fabian wertvolle Punkte. Das Kugelstossen danach gelang ihm auch nicht nach Wunsch. Eine längere Pause am wunderschönen See brachte ihm die nötige Lockerheit wieder zurück, was er im Hochsprung mit einer Egalisierung der PB von 1.92 Meter eindrücklich bewies. Wertvolle Punkte waren somit wieder gewonnen. Etwas mehr als 8 Stunden nach dem 100 Meter schloss Fabian den 1. Wettkampftag mit einem fantastischen Lauf über 400 Meter in 52.70 (PB) ab und erreichte somit den Zwischenrang 6.

 

110 Meter Hürden, noch immer nicht Fabian's Lieblingsdisziplin, konnten ihm und dem Staff auch am 2. Sommertag kein wirkliches Lächeln entlocken. Hingegen die 7. Disziplin, das Diskuswerfen, mit erstmals erreichten 40 Metern und 9 cm nur kurze Zeit später. Im Stabhochsprung verbesserte er vorkurzem seine PB auf 4.55 Meter. Mit 4.40 Meter in einem Zehnkampf konnte Fabian sich wiederum tolle Punkte ergattern und wusste, dass der Speerwurf eine Vorentscheidung für oder gegen eine Bronzemedaille sein konnte. Voller Elan warf er 3 x über 55 Meter wovon der Beste auf 56.67 Meter ging. Damit sicherte er sich den Disziplinensieg und eine optimale Ausgangslage für den abschliessenden 1500 Meter Lauf. Fabian gab alles über die 3 3/4 Bahnrunden und sicherte sich die Bronzemedaille mit 6877 Punkten. Rang 1 und 2 gingen an Finley Gayo und Simon Ehammer, absolute Superzehnkämpfer die Beide für die U20 WM qualifiziert sind.

Termine

Kilbi

am So, 12. August 2018
Altbüron
Aktive

Vereinsreise

vom Sa, 18. August 2018 bis So, 19. August 2018
Aktive

SM Vereinsturnen

vom Sa, 8. September 2018 bis So, 9. September 2018
Burgdorf
Aktive

Aktuell sind 394 Gäste und keine Mitglieder online